In anderen Sprachen: Česky English Français 日本語 한국어 Русский 中文

Pumpe

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
Pump.png
Pumpe

Pump entity anim.gif

Bauplan

Time.png
2
+
Engine unit.png
1
+
Pipe.png
1
+
Steel plate.png
1
Pump.png
1

Gesamtressourcen

Time.png
2.5
+
Engine unit.png
1
+
Iron plate.png
1
+
Steel plate.png
1

Bauplan

Time.png
2
+
Engine unit.png
1
+
Pipe.png
1
+
Steel plate.png
1
Pump.png
1

Gesamtressourcen

Time.png
2.5
+
Engine unit.png
1
+
Iron plate.png
2
+
Steel plate.png
1

Farbe auf Karte

Fassungsvermögen

400

Trefferpunkte

180

Widerstand

Feuer: 0/80%
Aufprall: 0/30%

Stapelgröße

50

Maße

1×2

Energieverbrauch

30 kW (elektrisch)

Abbauzeit

0.2

Prototyp-Typ

pump

Interner Name

pump

Benötigte Technologien

Fluid handling (research).png

Produziert von

Assembling machine 1.png
Assembling machine 2.png
Assembling machine 3.png
Player.png

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der normalen Pumpe. Für die wasserfördernde Pumpe, siehe Gewässerpumpe. Für die Ölförderpumpe, siehe Förderpumpe.

Übersicht

Eine Pumpe wird zum Bewegen von Flüssigkeiten verwendet und hat mehrere Einsatzzwecke: Bewegen von Flüssigkeiten, Durchflussregelung, Verhindern von Rückfluss sowie Be- und Entladen von Zügen. Die Pumpe kann als der Greifarm für Flüssigkeiten gesehen werden.

Wenn die Pumpe mit beiden Enden an Rohre angeschlossen ist und mit Strom versorgt wird, fördert sie Flüssigkeit von der Quellenseite zur Ausgangsseite, solange keine Flüssigkeiten vermischt werden. Dies geschieht auch dann, wenn die Eingangsseite einen deutlich niedrigeren Flüssigkeitsstand aufweist.

Darüber hinaus können Pumpen im Gegensatz zu normalen Rohren nur an der Vorder- und Rückseite der Pumpe mit Rohren verbunden werden, anstatt sie von allen Seiten anzuschließen. Dies kann nützlich sein, um dicht gepackte Rohrleitungen zu bauen, die parallel zueinander verlaufen und wie eine "Diodenleitung" wirken, ohne dass die Gefahr besteht, dass sich die Flüssigkeiten vermischen.

Parallele Pumpen verhindern seitliche Anschlüsse.

Durchsatz

Pumpen können bis 200 Flüssigkeitseinheiten pro Tick bewegen, also 12000 pro Sekunde. Dies wird durch den Flüssigkeitsbehälter am Eingang begrenzt: die Pumpe kann nie mehr Flüssigkeit bewegen, als zur Verfügung steht. Es ist daher im Allgemeinen von Vorteil, einen unter Druck stehenden Lagertank direkt an ihrem Eingang zu haben. Weitere Informationen zu Pumpen- und Leitungsdurchsatz gibt es im Forum.

Be-/Entladen von Flüssigkeitswaggons

Pumpen können Tankwaggons an Zughaltestellen be- und entladen. Wenn eine Pumpe so platziert wird, dass ein Ende auf ein Gleis zeigt und das andere Ende mit einer Leitung verbunden ist, verändert sich die Darstellung. Sobald ein Flüssigkeitswaggon daneben angehalten wird, verbindet sich der Pumpenkopf mit der Oberseite des nächstgelegenen Tanks und beginnt mit dem Umfüllen von Flüssigkeiten. Er verbindet sich nicht, wenn eine Schaltungsnetz-Bedingung dies verhindert oder er nicht mit Strom versorgt wird.

Verwendung als Ventil

Die Pumpe funktioniert wie ein steuerbares Ventil:

  • Wenn sie mit Strom versorgt ist, lässt die Pumpe Flüssigkeiten durch, aber nur in der eingestellten Richtung.
  • Wenn die Pumpe nicht mit Strom versorgt wird, lässt sie nichts durch.
  • Wenn die Pumpe eingeschaltet ist, aber eine Schaltungsnetz-Bedingung hat, lässt sie nur dann Flüssigkeiten durch, wenn die Bedingung erfüllt ist.
    Dies kann man dazu verwenden, um einzelne Bereiche der Fabrik zu steuern. Zum Beispiel kann man mit einem einzigen Signalkabel von einem Schmiermitteltank zu einer Pumpe, die Schweröl pumpt, die Umwandlung von Schweröl → Leichtöl deaktivieren, wenn Schmiermittel benötigt wird.

Animationen und Visualisierungen

Pipe network animation.gif

Siehe auch