In anderen Sprachen: English Français Русский 中文

Kesselwagen

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
Fluid wagon.png
Kesselwagen

Fluid wagon entity.png

Rezept

Time icon.png
1.5
+
Iron gear wheel.png
10
+
Pipe.png
8
+
Steel plate.png
16
+
Storage tank.png
1
Fluid wagon.png
1

Gesamtressourcen

Time icon.png
13.5
+
Iron plate.png
48
+
Steel plate.png
21

Rezept

Time icon.png
1.5
+
Iron gear wheel.png
10
+
Pipe.png
8
+
Steel plate.png
16
+
Storage tank.png
1
Fluid wagon.png
1

Gesamtressourcen

Time icon.png
13.5
+
Iron plate.png
76
+
Steel plate.png
21

Map icon

Fluid wagon map icon.png

Fluid storage volume

25000

Gesundheit

600

Resistenzen

Säure: 3/20%
Explosion: 15/30%
Fire: 15/50%
Impact: 50/60%
Physisch: 15/30%

Stapelgrösse

5

Dimensionen

2×6

Abbauzeit

0.5

Weight

1000

Prototyp-Typ

fluid-wagon

Interner Name

fluid-wagon

Benötigte Technologien

Fluid wagon (research).png

Produziert von

Assembling machine 1.png
Assembling machine 2.png
Assembling machine 3.png
Player.png

Der Kesselwagen ist in der Lage, Flüssigkeiten auf der Schiene zu transportieren. Flüssigkeiten können mit einer Pumpe in den Wagen ein- und ausgepumpt werden. Jeder Wagen kann von maximal 3 Pumpen bedient werden, 1 pro Tankabschnitt. Ähnlich wie bei Güterwagen ist natürlich eine Lokomotive erforderlich, um den Kesselwagen zu bewegen.

Der Kesselwagen kann 25000 Flüssigkeitseinheiten aufnehmen. Er hat das gleiche Gewicht wie ein Güterwagen enthält aber mehr Flüssigkeit. Ein Güterwagen, gefüllt mit Fässern der gleichen Flüssigkeit kann nur 20000 Flüssigkeitseinheiten transportieren.

Fehlerbehandlung

Um einen Kesselwagen zu befüllen oder zu entleeren ist eine Bahnstation, ausgestattet mit Pumpen, erforderlich.

Der Wagen muss am Schienenraster ausgerichtet und die Schienen unter dem Kesselwagen müssen gerade und nicht gekrümmt sein. Die Pumpen funktionieren nur, wenn der Wagen rechtwinklig zur Pumpe steht.

Für einen automatisierten Güterverkehr ist natürlich die entsprechende Forschung, eine Bahnstation mit einer Zughaltestelle, einem Fahrplan und einer betankten Lokomotive erforderlich.

Lade- und Entladezeiten

Aufgrund der Mechanik des Flüssigkeitssystems werden die schnellsten Lade- und Entladezeiten mit Pumpen erzielt, die direkt an Lagertanks angeschlossen sind. Die Verwendung von mehr als 1 Pumpe pro Wagen reduziert die (Ent-) Ladezeit.

Tests wurden mit einem einzelnen vollen Kesselwagen durchgeführt und die Pumpen waren direkt an leere Lagertanks angeschlossen. Gemessen wurde die Zeit, bis zum kompletten Entleeren des Kesselwagens.

Testaufbau:

  • 1 Pumpe, 380 Ticks (~6.3 Sekunden)
  • 2 Pumpen, 202 Ticks (~3.7 Sekunden)
  • 3 Pumpen, 152 Ticks (~2.5 Sekunden)

Siehe auch