This wiki is about 0.17, the current experimental version of Factorio.

Information about 0.16, the current stable version of Factorio, can be found on stable.wiki.factorio.com.

In anderen Sprachen: English Polska Русский Українська 中文

Effektverteiler

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
Beacon.png
Effektverteiler

Beacon entity anim.gif

Rezept

Time icon.png
15
+
Advanced circuit.png
20
+
Copper cable.png
10
+
Electronic circuit.png
20
+
Steel plate.png
10
Beacon.png
1

Gesamtressourcen

Time icon.png
232.5
+
Copper plate.png
135
+
Iron plate.png
60
+
Plastic bar.png
40
+
Steel plate.png
10

Rezept

Time icon.png
15
+
Advanced circuit.png
20
+
Copper cable.png
10
+
Electronic circuit.png
20
+
Steel plate.png
10
Beacon.png
1

Gesamtressourcen

Time icon.png
357.5
+
Copper plate.png
385
+
Iron plate.png
120
+
Plastic bar.png
80
+
Steel plate.png
10

Map color

Gesundheit

200

Stapelgrösse

10

Effizienz

50%

Dimensionen

3×3

Energieverbrauch

480 kW (elektrisch)

Abbauzeit

0.2

Versorgungsgebiet

9 Kacheln

Modulplätze

2 Plätze

Prototype type

beacon

Internal name

beacon

Benötigte Technologien

Effect transmission (research).png

Produziert von

Assembling machine 1.png
Assembling machine 2.png
Assembling machine 3.png
Player.png

Overall effect stacks with multiple beacons covering the same machine.

Ein Effektverteiler ist ein Gerät, welches Effekte von Modulen in einem Bereich von 9x9 Kacheln an andere nahe Maschinen weiterleitet. Der Effekt wird nur mit der halben Effizienz weitergeleitet. Ein Effektverteiler erlaubt es, den Effekt von einem Modul an mehrere Maschinen weiterzuleiten. Eine Maschine kann von mehreren Effektverteiler beeinflusst werden, die verteilten Effekte werden addiert (die Effekte stapeln sich). Darüber hinaus können Effektverteiler die Möglichkeiten von den normalen Modulen (Modul-Plätze) übertreffen und deren Grenze überschreiten. So kann die minimale Produktion einer Rohöl-Förderpumpe von 0.2 pro Sekunde auf 0.25 gesteigert werden.

Benutzung

Effektverteiler sind am besten, wenn sie wie folgt angewendet werden:

  • Es sind viele kompatible Maschinen einem Gebiet dicht zusammengebaut.

Dies erlaubt es dem Effektverteiler, mehrere Maschinen zu erreichen, wodurch der Spieler Materialien für die Herstellung von Modulen sparen kann.

  • Es gibt eine Maschine, die schneller als normal arbeiten soll.

Erzförderer sind hierbei das beste Beispiel. Wenn ein Erzfeld klein aber sehr reich an Ressourcen ist, ist eine schnellere Fördererung notwendig, um dem Bedarf zu entsprechen, da es nicht möglich ist, noch mehr Erzförderer zu platzieren. Somit können mehrere Effektverteiler mit Geschwindigkeitsmodulen um einen Erzförderer (welcher selber auch Module eingefügt hat) benutzt werden, um die Geschwindigkeit eines Förderers um ein Vielfaches zu erhöhen, um mit der Geschwindigkeit die kleine Menge an Erzförderern auszugleichen.


Effektverteiler sollten in folgenden Fällen nicht benutzt werden:

  • Für die Steigerung einer nicht dauernd laufenden Maschine.

Dies führt zu einer Stromverschwendung, da Effektverteiler immer Strom verbrauchen, auch wenn die Maschine, die damit verbessert wird, im Moment angehalten ist. Dies könnte mit etwas Planung und einem Stromschalter umgangen werden.

  • Für die Steigerung von Maschinen, die nicht mit Modulen kompatibel sind.

Nur Maschinen die Modulplätze haben, können selber durch eine Steigerung eines Effektverteiler profitieren.


Einschränkungen

  • Nur Gebäude mit Modulplätzen können von Modulen profitieren, die durch Effektverteiler verteilt werden (ein Laser-Geschützturm zum Beispiel kann nicht davon profitieren).
  • Effektverteiler selber können nicht von Modulen (oder von anderen Effektverteiler) profitieren, man kann ihre Energiekosten somit nicht senken.
  • Der weitergeleitete Effekt eines Moduls wird nur zur Hälfte weitergeleitet. Wenn also zwei gleiche Module in einem Effektverteiler eingefügt sind, wird effektiv eines weitergeleitet. Diese Einschränkung kann umgangen werden indem sich mehrere Einflussgebiete von Effektverteilern überschneiden.
  • Der Effektverteiler selber ist 3x3 Kacheln groβ, was es schwierig gestaltet, ihn zwischen andere Gebäude zu platzieren. Es ist deswegen vielleicht notwendig, zuerst den Effektverteiler zu setzen und das System rund herum aufzubauen.

Siehe auch