This wiki is about 0.17, the current experimental version of Factorio.

Information about 0.16, the current stable version of Factorio, can be found on stable.wiki.factorio.com.

In anderen Sprachen: English 日本語 Polska Русский 中文

Dampf

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
Steam.png
Dampf

Steam fluid.png

Prototyp-Typ

fluid

Interner Name

steam

Benötigte Technologien

keine benötigt

Produziert von

Boiler.png
Heat exchanger.png

Verbraucht von

Coal liquefaction.png

Dampf zählt in Factorio als Flüssigkeit, die durch Erhitzen von Wasser in einem Heizkessel oder Wärmetauscher erzeugt wird. Wenn der Dampf durch Rohre weitergeleitet wird, kann er zur Stromerzeugung in Dampfmaschinen und Dampfturbinen genutzt werden. Dampf wird zusätzlich in Ölraffinerien zur Kohleverflüssigung genutzt. Da Dampf als Flüssigkeit zählt, kann er in Lagertanks gelagert werden.

Stromerzeugung

Die Energiemenge, die in Dampf enthalten ist, ist proportional zur Temperatur (abzüglich 15°C Umgebungstemperatur). Der Energiegehalt beträgt exakt 200 Joule / Einheit / Celcius, d.h. um eine Einheit um ein Grad Celcius zu erwärmen, werden genau 200 Joule benötigt.

Dampf aus einem Heizkessel ist immer bei 165°C und aus einem Wärmetauscher bei 500°C. Diese höhere Temperatur bedeutet gleichzeitig eine höhere Energiedichte.

Dampf verliert keine Energie, während er sich in Rohren oder Lagertanks befindet. Dampfmaschinen und Turbinen sind 100% effektiv, somit ist die gespeicherte Energiemenge vollständig nutzbar. Der Heizkessel dagegen ist nur zu 50% effektiv.

Lagerkapazität

Ein Lagertank mit 25000 Einheiten Dampf bei 165°C gefüllt, beinhaltet...

(200 Joule / Einheit / Celcius) * 25000 Einheiten * (165°C-15°C) = 750 000 000 Joule = 750 MJ 


Ein Lagertank mit 25000 Einheiten Dampf bei 500°C enthält also 2.425 GigaJoule Energie, was 485 voll geladenen Akkumulatoren entspricht!

 (200 Joule / Einheit / Celcius) * 25000 Einheiten * (500°C-15°C) = 2 425 000 000 Joule = 2.425 GJ

Es ist einleuchtend, dass Dampfmaschinen und Turbinen nicht mit voller Kraft arbeiten, wenn der eingebrachte Dampf nicht die Höchsttemperatur hat. In diesem Fall ist die Energieerzeugung auf den maximalen Flüssigkeitsdurchsatz der Maschine begrenzt. Wird eine Dampfmaschine mit Dampf heißer als 165°C versorgt, steigt die Energieerzeugung auf das Maximum von 900 kW, der Verbrauch sinkt aber entsprechend. Dies bedeutet aber keine Effizienzsteigerung.

Dampfmaschinen können also auch für 500°C aus Kernreaktoren genutzt werden, benötigen aber mehr Platz als Turbinen. Im Gegenzug können auch Turbinen für 165°C aus Heizkesseln genutzt werden.

Wissenswertes

  • Die Füllstandsanzeige des Lagertanks füllt sich von oben anstatt von unten.

Versionsverlauf

  • 0.15.10:
    • Als eigenständige Flüssigkeit eingeführt. Vorher zählte Dampf als Wasser mit einer Temperatur > 100°C

Siehe auch