In anderen Sprachen: English Français Português do Brasil Русский 中文

Spieler

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
Player.png
Spieler

Player run anim.gif

Kartensymbol

Player map icon.png

Lagerplätze

80 (Default)
90 (Modulare Rüstung)
100 (Hochleistungsrüstung)
110 (Hochleistungsrüstung 2)
+10 (Werkzeuggürtel (Forschung))

Trefferpunkte

250

Maße

1×1

Abbautempo

0.5

Prototyp-Typ

character

Interner Name

character

Benötigte Technologien

keine benötigt

In Factorio wird der Spieler per Draufsicht gesteuert und befindet sich immer in der Mitte des Bildschirms.

Die physische Repräsentation (oder der Ingenieur) des Spielers ist der Charakter, der sich immer im Zentrum der Ansicht befindet. Im Multiplayer erscheinen die Spielercharaktere in verschiedenen Farben. Die Farbe kann manuell mit dem Befehl /color eingestellt werden, siehe Konsole. Diese Farben werden auf alle eingegebenen Autos oder Panzer übertragen, je nachdem, welcher Spieler sie fährt. Diese Farben übertragen sich auch auf Geschützturme, Laser-Geschütztürme oder Tore, je nachdem, von wem sie platziert wurden.

Der Charakter ist Teil des Spielers und repräsentiert die physische Existenz des Spielers in der Spielwelt. Technisch ausgedrückt: Ein Charakter ist nur eine Eigenschaft des Spielers, und es kann nur eine einzige zu jeder Zeit kontrolliert werden kann.

Die maximale Anzahl von Trefferpunkten des Charakters beträgt 250 (ohne Energieschilde). Einige Sekunden, nachdem ein Charakter Schaden genommen hat, beginnen sich die Trefferpunkte auf natürliche Weise zu regenerieren. Das Hauptinventar des Charakters hat 80 Slots (ohne Boni von Hochleistungsrüstung, Werkzeuggürtel-Erforschung oder persönliche Abfallplätze). Ähnlich wie beim stationären Radar deckt der Charakter ständig einen Bereich von 5×5 Chunks auf, zentriert auf den Chunk, auf dem sich der Charakter befindet.

Unterscheidung zwischen Spieler und Charakter

Zwei verschiedenfarbige Charaktere im Mehrspieler-Modus.
Die Farbanpassung des Spielers.
Die Logistik-Optionen des Spielers neben dem Inventar.

Technisch gesehen ist der Spieler nur die "Spieler-Sicht". Der Spieler ist nicht der Charakter (die kleine Person, die auf dem Boden herumläuft). Der Charakter ist Teil des Spielers, aber der Spieler ist nicht nur der Charakter.

Man kann zum Beispiel im Gott-Modus spielen (wie im Sandbox-Spielmodus). In diesem Modus gibt es keinen Charakter, sondern nur einen Spieler.

Mit anderen Worten: Der Begriff Spieler umfasst sowohl den internen Code, der einen Spieler definiert, als auch das Objekt im Spiel, die mit Maschinen/Felsen/Bäumen interagiert, also den Charakter. Obwohl diese Unterscheidung für das Modding und das Verständnis des Kerns des Spiels wichtig ist, können die Begriffe für die meisten Unterhaltungen austauschbar verwendet werden. Für die Zwecke dieses Artikels wird der Begriff "Spieler" verwendet.

Weltinteraktion

Der Spieler hat sechs primäre Möglichkeiten, mit der Welt zu interagieren:

  1. Persönliche Herstellung von Gegenständen aus Ressourcen über das Herstellungsmenü (Standardtaste zum Öffnen: E)
  2. Platzieren von Objekten oder Kacheln durch Auswahl aus dem Inventar oder der Schnellleiste (Standard: linke Maustaste)
    1. Öffnen von Kontextmenüs für Objekte wie Montagemaschinen oder Kisten, mit der gleichen Taste
    2. Entfernen eines Objektes aus der Welt, um sie in das Inventar zurückzulegen (Standard: rechte Maustaste halten)
    3. Sammeln von Ressourcen von einem Ressourcenobjekt (Standard: rechte Maustaste halten)
  3. Aufnehmen von nicht platzierten Gegenständen vom Boden und Ablegen im Inventar (Standard: halten/F drücken)
  4. Waffen auf Feinde abfeuern (Standard: Leertaste drücken oder halten, je nach Waffe)
  5. Passiv mit einer Taschenlampe, die sich in der Nacht automatisch einschaltet (was sich auf die Scheinwerfer überträgt, wenn sich der Spieler in einem Fahrzeug befindet).

Für weitere Tastenbelegungen siehe Tastaturbelegung

Hinweis: Der Spieler kann dies nur tun, wenn sein Charakter die Fähigkeiten dafür besitzt. Ein Beispiel: Er kann keine Waffe abfeuern, da er keine Waffen-Plätze besitzt.

Tod

Wenn ein Spieler getötet wird, hinterlässt er eine Leiche, die 15 Minuten existiert und alle Gegenstände enthält, die sich im Inventar, der Schnellleiste, den Abfallplätzen und den Ausrüstungsplätzen des Spielers befanden. 10 Sekunden nach dem Tod respawnt der Spieler in der Mitte der Welt oder an einem vorher festgelegten Spawnpunkt für Spieler (der über den Karteneditor eingestellt werden kann).

Schnellleiste und Aktionsleiste

Hauptartikel: Schnellleiste

Die Schnellleiste ist eine Benutzeroberflächenkomponente zum Erstellen von Verknüpfungen zu Gegenständen, die immer am unteren Rand des Bildschirms sichtbar sind. Einmal erstellt, können sie jederzeit schnell ausgewählt werden, ohne das Inventar öffnen zu müssen. Sie zeigt zwischen einer und vier Leisten aus einem Satz von zehn verfügbaren Leisten an, die jeweils 10 Plätze enthalten. Durch Anklicken eines gefüllten Slots wird der gewählte Gegenstand in die Hand des Spielers gelegt, sofern er im Inventar verfügbar ist.

Hauptartikel: Aktionsleiste

Die Aktionsleiste ist eine Gruppe von Symbolen für den Zugriff auf regelmäßig genutzte Funktionen wie die Beschaffung von Blaupausen und Abrissplanern mit einem einfachen Mausklick. Sie ist immer am unteren Rand des Bildschirms rechts neben der Schnellleiste. Einzelne Symbole können ausgeblendet werden und ihre Reihenfolge kann geändert werden. Quickbar and shortcut bar.png

Hauptartikel: Waffen

Auf der linken Seite des Bildschirms werden die vom Spieler ausgerüsteten Waffen und Rüstungen sowie die für die einzelnen Waffen verwendeten Munitionstypen angezeigt. Der Spieler kann jederzeit zwischen den Waffen wechseln.

Player weapon gui.png

Galerie

Siehe auch