In anderen Sprachen: English Français 日本語 Português do Brasil Русский Українська 中文

Difference between revisions of "Wall/de"

From Official Factorio Wiki
Jump to: navigation, search
m (BilkaBot moved page Stone wall/de to Wall/de: Renamed in 0.17)
(sync with English text)
 
Line 2: Line 2:
 
{{:Infobox:Wall}}
 
{{:Infobox:Wall}}
  
'''Steinmauern''' bieten einen grundlegenden Schutz gegen vorrückende [[enemies/de|Feinde]]. Sie werden verwendet, um sensible Gebäude vor feindlichen Angriffen zu schützen und geben defensiven Verteidigungsanlagen wie [[Gun turret/de|Geschütztürmen]] die notwendige Zeit, die Feinde zu töten.
+
'''Mauern''' sind eine Verteidigungsstruktur, die sowohl den Spieler als auch {{L|Enemies}} am Passieren hindert. Sie können verwendet werden, um [[Turret/de|Geschützturm]]e abzuschirmen, so dass sie länger gegen Feinde kämpfen können, ohne zerstört zu werden. Sie können auch dazu verwendet werden, um Teile der Fabrik vor Feinden zu schützen. Obwohl Mauern weniger Trefferpunkte als die meisten defensiven Strukturen haben, bedeutet ihr hoher Widerstand gegen Schaden, dass es länger dauert, bis Feinde sie zerstören können.
  
Während Steinmauern die Bewegungsfreiheit sowohl für den Spieler als auch für die Feinde einschränken, können automatisierte [[gate/de|Tore oder Gatter]] eingebaut werden, um dem Spieler einen einfachen Durchgang zu ermöglichen. Tore haben die gleiche Widerstandsfähigkeit wie die Mauern, so dass dadurch die Verteidigung nicht leidet.
+
Es können {{L|Gate}}e gebaut werden, die es dem Spieler ermöglichen, Wände zu durchqueren. Tore haben die gleichen Trefferpunkte und Widerstand wie Mauern und schließen sich automatisch für Feinde, wenn sie nicht mit dem {{L|Circuit network}} verbunden sind, sodass keine Verteidigungskraft verloren geht.
  
Steinmauern blockieren keine Geschosse, so dass sowohl der Spieler als auch die Feinde auf nahegelegene Ziele schießen können. Stellen Sie sicher, dass alle Mauern weit genug von sensiblen Maschinen entfernt sind, damit sie nicht über die Mauern hinweg beschädigt werden können. Aufgrund der Fähigkeit von Geschossen, über Steinmauern zu fliegen, können hinter Steinmauern gebaute [[Gun turret/de|Geschütztürme]] auf Feinde schießen. Dies ist optimal, da es [[Gun turret/de|Geschütztürmen]] erlaubt, Schäden durch Nahkämpfer zu vermeiden, die erst die Mauer durchbrechen müssen, um dahinter liegende Ziele anzugreifen. Im Verlauf des Spiels und der Entwicklung von Feinden sollte jedoch vorsichtig vorgegangen werden, da [[Enemies/de#Biters|große und kolossale Beißer]] über 2 Kacheln hinweg angreifen können, was bedeutet, dass sie Strukturen direkt hinter einer einzigen Mauerschicht treffen können. Um dies zu verhindern, sollten Strukturen von den Wänden weiter nach hinten verschoben werden oder eine zweite Schicht von Steinmauern hinzugefügt werden.
+
Mauern blockieren nur Nahkampfangriffe. Projektilangriffe gehen über sie hinweg. Allerdings können [[Enemies/de#Beißer|große oder riesige Beißer]] über eine Entfernung von 2 Kacheln angreifen, was bedeutet, dass sie Strukturen direkt hinter einer einzelnen Mauerschicht treffen können. Um dies zu verhindern, können die Gebäude weiter von den Mauern entfernt werden oder es kann eine zweite Mauerschicht hinzugefügt werden.
  
Aufgrund der Widerstandsfähigkeit von Steinmauern kann die Zerstörung einige Zeit in Anspruch nehmen, obwohl sie weniger empfindlich sind als die meisten Verteidigungsanlagen. In manchen Fällen kann es jedoch erforderlich sein, Wände zu verdoppeln oder sogar in labyrinthartige Formationen zu bringen, um die Gegner noch weiter zu verlangsamen.
+
Trotz ihrer Verwendung als Verteidigungsmaßnahme werden Mauern nicht als {{L|Military units and structures}} betrachtet. Dies ist wichtig, um das Verhalten von Feinden in Bezug auf Mauern zu verstehen. Wenn sie versuchen, etwas anzugreifen und die Mauer ihnen den Weg versperrt, werden sie die Mauer angreifen, um sie zu zerstören und den Weg freizumachen. Wenn sie jedoch bereits von einem Geschützturm oder dem Spieler abgelenkt wurden, werden die Feinde diesen Angreifer aktiver verfolgen und nicht unbedingt die Wände zwischen ihnen angreifen. Dies ermöglicht es dem Spieler, Feinde effizienter aufzuhalten, indem er Wände so baut, dass sie den Weg der Feinde stören, ohne ihn völlig zu versperren.
 +
 
 +
Dies bedeutet jedoch nicht, dass Feinde Mauern völlig ignorieren - wenn ihr Weg deutlich genug gestört ist, werden sie einfach die Mauer selbst angreifen. Das bedeutet, dass der Bau von Labyrinthen aus Mauern oder langen Mauerabschnitten mit einer Lücke dazwischen nicht effektiv sein wird.
 +
 
 +
Wenn man Mauern in vier benachbarte Felder setzt, die ein Quadrat bilden, wird der innere Raum gefüllt. Dies ist nur eine visuelle Eigenschaft, die Trefferpunkte und die übrigen Eigenschaften der Mauern sind davon nicht betroffen.
 +
 
 +
[[File:Wall connections.png]]
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
* [[enemies/de|Feinde]]
+
* {{L|Enemies}}
* [[Defense/de|Verteidigung]]
+
* {{L|Gate}}
* [[gate/de|Tore]]
 
  
 
{{CombatNav}}
 
{{CombatNav}}
 
{{C|Defense}}
 
{{C|Defense}}

Latest revision as of 15:37, 1 March 2022

Wall.png
Mauer

Stone wall entity.png

Bauplan

Time.png
0.5
+
Stone brick.png
5
Wall.png
1

Gesamtressourcen

Time.png
0.5
+
Stone brick.png
5

Farbe auf Karte

Trefferpunkte

350

Widerstand

Säure: 0/80%
Explosion: 10/30%
Feuer: 0/100%
Aufprall: 45/60%
Lasertechnik: 0/70%
Physisch: 3/20%

Stapelgröße

100

Maße

1×1

Abbauzeit

0.2

Prototyp-Typ

wall

Interner Name

stone-wall

Benötigte Technologien

Stone wall (research).png

Produziert von

Assembling machine 1.png
Assembling machine 2.png
Assembling machine 3.png
Player.png

Verbraucht von

Gate.png
Military science pack.png

Mauern sind eine Verteidigungsstruktur, die sowohl den Spieler als auch Feinde am Passieren hindert. Sie können verwendet werden, um Geschützturme abzuschirmen, so dass sie länger gegen Feinde kämpfen können, ohne zerstört zu werden. Sie können auch dazu verwendet werden, um Teile der Fabrik vor Feinden zu schützen. Obwohl Mauern weniger Trefferpunkte als die meisten defensiven Strukturen haben, bedeutet ihr hoher Widerstand gegen Schaden, dass es länger dauert, bis Feinde sie zerstören können.

Es können Tore gebaut werden, die es dem Spieler ermöglichen, Wände zu durchqueren. Tore haben die gleichen Trefferpunkte und Widerstand wie Mauern und schließen sich automatisch für Feinde, wenn sie nicht mit dem Schaltungsnetz verbunden sind, sodass keine Verteidigungskraft verloren geht.

Mauern blockieren nur Nahkampfangriffe. Projektilangriffe gehen über sie hinweg. Allerdings können große oder riesige Beißer über eine Entfernung von 2 Kacheln angreifen, was bedeutet, dass sie Strukturen direkt hinter einer einzelnen Mauerschicht treffen können. Um dies zu verhindern, können die Gebäude weiter von den Mauern entfernt werden oder es kann eine zweite Mauerschicht hinzugefügt werden.

Trotz ihrer Verwendung als Verteidigungsmaßnahme werden Mauern nicht als Militärische Einheiten und Strukturen betrachtet. Dies ist wichtig, um das Verhalten von Feinden in Bezug auf Mauern zu verstehen. Wenn sie versuchen, etwas anzugreifen und die Mauer ihnen den Weg versperrt, werden sie die Mauer angreifen, um sie zu zerstören und den Weg freizumachen. Wenn sie jedoch bereits von einem Geschützturm oder dem Spieler abgelenkt wurden, werden die Feinde diesen Angreifer aktiver verfolgen und nicht unbedingt die Wände zwischen ihnen angreifen. Dies ermöglicht es dem Spieler, Feinde effizienter aufzuhalten, indem er Wände so baut, dass sie den Weg der Feinde stören, ohne ihn völlig zu versperren.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Feinde Mauern völlig ignorieren - wenn ihr Weg deutlich genug gestört ist, werden sie einfach die Mauer selbst angreifen. Das bedeutet, dass der Bau von Labyrinthen aus Mauern oder langen Mauerabschnitten mit einer Lücke dazwischen nicht effektiv sein wird.

Wenn man Mauern in vier benachbarte Felder setzt, die ein Quadrat bilden, wird der innere Raum gefüllt. Dies ist nur eine visuelle Eigenschaft, die Trefferpunkte und die übrigen Eigenschaften der Mauern sind davon nicht betroffen.

Wall connections.png

Siehe auch